sol-1064482_640

Stand:
09.12.2018

Solidarische Landwirtschaft Oberalben

Alexander Gerthner

Der Landwirt

Alexander Gerthner

Die industrielle  Landwirtschaft produziert immer neue Lebensmittelskandale und zerstört unsere Umwelt. Diesen Irrweg sollten wir verlassen damit unsere Kinder und Enkel in diesem Lebensraum noch leben können.
Da nicht jeder die Möglichkeit hat, sich aus dem eigenen Garten selbst zu versorgen, sollten sich Verbraucher und landwirtschaftliche Kleinbetriebe zu einer Solidarischen Landwirtschaft (SoLawi) zusammenschließen.
In der SoLawi geht es darum, dass entstehen der Produkte von der Aussaat bis zur Ernte hautnah mitzuerleben. Ebenso können Sie sich an der Aussaat, Pflegearbeiten und der Ernte beteiligen um mehr Einblick in den Betrieb zu erhalten.
Sie als Mitglied unterstützen so einen landwirtschaftlichen Betrieb, in dem Sie einen monatlichen Beitrag zahlen, der sich aus den anfallenden Kosten errechnet. Dafür erhalten Sie das ganze Jahr über saisonales Gemüse, Obst und tierische Produkte auf der Basis des ökologischen Anbaus.
 

Vorteile für den Kunden

  • Regionale Produkte
  • Produkte werden nach eigenen Vorstellungen produziert
  • Persönlicher Kontakt zum Produzenten
  • Alle Produkte aus einer Hand
  • Das Erlebnis ursprünglicher Landwirtschaft
  • Freiwillige Mithilfe /  Einblick in die Produktion
  • Rückkehr zur saisonalen Küche

Vorteile für den Landwirt

  • Gesicherte Abnahme der Produkte
  • Geringe Verluste
  • Planungssicherheit
  • Persönlicher Kundenkontakt
  • Kurze Absatzwege
  • Große Produktvielfalt
  • Keine Massentierhaltung
Gemüsekiste
Solawi   Aktuelles   Gemüseinfo   Konzept   Rezepte   Bilder   Kontakte   Links   Impressum   Datenschutz